Sven Krumbeck Blog

Wohnungsnot der Studierenden wirksam bekämpfen

Mit Sorge blickt der Bildungsexperte der Piratenfraktion, MdL Sven
Krumbeck, auf die Wohnsituation für Studierende in Kiel: „Bezahlbarer
Wohnraum für Studierende ist Mangelware in der Landeshauptstadt. Hier sind
die Stadtverwaltung und die Kieler Universität gemeinsam in der Pflicht,
dringend nach Lösungen zu suchen. Es kann nicht sein, dass sich derzeit nur
noch die Kinder von Besserverdienern eine Studentenbude in der
Landeshauptstadt leisten können. Chancengleichheit in der Bildungspolitik ist
ein zentrales Anliegen unserer Politik.“

Ein wirksamer Schlüssel zur Lösung der Problematik besteht laut MdL
Krumbeck in der raschen und spürbaren Ausweitung des Semestertickets auf
einen Radius von mindestens 40 Kilometern um die Landeshauptstadt herum:
„Das würde es den Studierenden erlauben, auch im Umland nach geeigneten
Wohnungen zu suchen. Dort gibt es vielerorts einen erheblichen
Wohnungsleerstand.“

Der Abgeordnete Krumbeck würde es sehr begrüßen, wenn sich die Kieler
Hochschulen im Interesse der Studierenden möglichst rasch dieser
Problematik annehmen würde: „Es ist höchste Zeit für einen Runden Tisch mit
den Verkehrsbetrieben und allen anderen Beteiligten.“

Ansprechpartner:

MdL Sven Krumbeck (Tel.: 0431 – 988 1639,
sven.krumbeck@piratenpartei-sh.de, Twitter: @kalzifer89)
Pressestelle: Dr. Stefan Appelius (Tel.: 0171 – 5444282)

1 Comment

  1. Hella

    21. Januar 2013 - 20:00

    Wohnen muss bezahlbar sein!

    Bundesweit fehlen rund hunderttausende von preiswerten Mietwohnungen.
    Vielerorts explodieren die Mietpreise, immer mehr Menschen finden keine bezahlbare Bleibe.

    Bund und Länder unternehmen nichts gegen diesen Missstand.

    Fordern Sie Bauminister Ramsauer und die Ministerpräsident/innen zum Handeln auf!: https://www.campact.de/mieten/appell/teilnehmen/ Bitte mitmachen! Danke schön!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *