Sven Krumbeck Blog

Mit den Hochschulen ins Gespräch kommen

Angesichts eines erheblichen Sanierungsstaus und gestiegenen Baubedarfs vor dem Hintergrund explodierender Studierendenzahlen sei jeder Euro, der in die Hochschulsanierung fließe, ein „guter Euro“, meint der Piraten-Abgeordnete Sven Krumbeck, moniert jedoch zugleich den Politikstil der Landesregierung:
„Wenn die Abgeordneten des Landtags aus der Presse erfahren, dass die Landesregierung plant, per Gesetz ein Sondervermögen für Hochschulen einzurichten, weil Abgeordnete der Mehrheitsfraktionen dies schon bei den Empfängern und über die Medien verbreiten, noch bevor das Kabinett sein Konzept dazu der Öffentlichkeit vorgestellt hat, dann finde ich das nicht sehr kollegial.“
Der Gesamtplan der Regierung wirke auf ihn wie „kurzatmiger Aktionismus“, meint MdL Krumbeck: „Ich möchte im Gesetzgebungsverfahren mit den Hochschulen ins Gespräch kommen und ihre internen Anmeldungen und Bedarfe kennenlernen, damit ich die Lage vor Ort einschätzen kann. Ich möchte nicht aus der Zeitung erfahren, dass die Christiana Albertina den Bärenanteil aus einem Topf bekommt, den sie mehr als dringend benötigt, aber der noch nicht einmal beschlossen ist und am Ende nur den berühmten Tropfen auf dem heißen Stein markiert.“

Ansprechpartner:
MdL Sven Krumbeck (Tel.: 0431 – 988 1639,
sven.krumbeck@piratenpartei-sh.de, Twitter: @kalzifer89)
Pressestelle: Dr. Stefan Appelius (Tel.: 0171 – 5444282)

 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *