Sven Krumbeck Blog

Das Bildungsland Schleswig-Holstein darf kein willkürliches Versuchsfeld werden

Das Bildungsland Schleswig-Holstein darf kein willkürliches Versuchsfeld werden

Nach Ansicht des Piratenabgeordneten Sven Krumbeck bleibt die Bildungspolitik eine der „größten politischen Baustellen“ in Schleswig- Holstein. In der heutigen Aussprache über den Gesetzentwurf zur Änderung des Schulgesetzes lehnte der Bildungspolitische Sprecher der Piratenfraktion die Zustimmung zum Vorschaltgesetz ab. Das Vorschaltgesetz mache das ganze Land zu einem willkürlichen Versuchsfeld, so MdL Krumbeck: „Schaffen Sie erst die Grundlagen für einen landesweit belastbaren Schulentwicklungsplan, der fortgeschrieben wird.“
Scharfe Kritik richtete der Piratenabgeordnete Krumbeck an die Adresse des SPD-Fraktionsvorsitzenden Stegner. Dessen verbale Brachialgewalt, auf seiner Seite liege die Mehrheit und die mache, was sie wolle, habe nichts mit Dialog zu tun: „Wer nicht weiß, was er tut, darf auch nicht machen was er will, vor allem nicht, wenn er politische Verantwortung trägt!“

Ansprechpartner:
MdL Sven Krumbeck (Tel.: 0431 – 988 1639,
sven.krumbeck@piratenpartei-sh.de, Twitter: @kalzifer89)
Pressestelle: Dr. Stefan Appelius (Tel.: 0171 – 5444282)

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *