Sven Krumbeck Blog

Kulturperspektiven finden wir gut

Kulturperspektiven finden wir gut

Kiel, 1. Juli 2014

Zur Vorstellung der Perspektiven für die Kultur im Land durch
Kulturministerin Spoorendonk sagte der kulturpolitische Sprecher der
Piratenfraktion, Sven Krumbeck:

„Das Theaterkonzept der Ministerin geht nicht auf, das
Gedenkstättenkonzept war nicht belastbar – jetzt kommen die
Kulturperspektiven.

Es ist gut, dass die Ministerin diese bewusst in den politischen Prozess
einspeisen will. Es muss noch viel gesprochen werden mit einer
Regierung, die das Jahr der kulturellen Bildung beschwört, aber für die
ästhetischen Fächer in den Schulen rein gar nichts tut, wie nicht nur
meine kleinen Anfragen dazu ergeben haben, sondern auch die bis jetzt
bekannten Ideen zum Lehrkräftebildungsgesetz zeigen.

Gut finden wir die geplante Kontraktförderung, auch wenn hier
„Zielvereinbarungen“ nichts weiter als einen neuen Namen erhalten.
Bereits in den ersten Haushaltsberatungen, den die Piraten
mitgestalteten, haben wir diese Idee eingebracht. Gehört wird diese
erst, wenn die Regierung sie verkündet – der Grundgedanke ist aber
richtig, Einrichtungen verwaltungstechnisch zu entlasten und
gleichzeitig Planungssicherheit zu geben.

Hinsichtlich der Kulturknotenpunkte im ländlichen Raum ist es schon
bezeichnend, dass dafür erstrangig die Volkshochschulen genannt werden.
Hier werden wir genau hinsehen, wie die Chancen auf vorhandene
Kultureinrichtungen verteilt werden. Ausdrücklich begrüßen Piraten den
Hinweis auf die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Kultur. Wie
konkret die Regierung diese Entwicklungen unterstützt, wird sich zeigen.
Piraten führen die inhaltliche Diskussion in Schleswig-Holstein, dem
Bundesland mit den geringsten Kulturausgaben, gerne mit.“

Ansprechpartner:
Sven Krumbeck, MdL, Tel: +49 431 988 1639

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *