Sven Krumbeck Blog

Schulentwicklungspläne als Grundlage für Entscheidungen zu Schulschließungen und Schulzusammenlegungen

Kleine Anfrage

des Abgeordneten Sven Krumbeck (PIRATEN)

und
Antwort
der Landesregierung – Ministerin für Schule und Berufsbildung

Schulentwicklungspläne als Grundlage für Entscheidungen zu Schulschließungen und Schulzusammenlegungen

 

Vorbemerkung der Landesregierung:

Die vom Fragesteller verwandten Begriffe ‚geschlossen‘ und ‚zusammengelegt‘ werden in den schulrechtlichen Bestimmungen nicht verwendet. Für die Beantwortung dieser und der nachfolgenden Fragen wird davon ausgegangen, dass sich diese auf die Tatbestände der ‚Auflösung‘ gem. der §§ 59 Satz 1 und 61 Abs. 2 bzw. der ‚organisatorischen Verbindung‘ gem. § 60 des Schleswig-Holsteinischen Schulgesetzes beziehen.

1. Welche Schulen wurden zum Schuljahr 2014/15
a) geschlossen oder
b) zusammengelegt?
Wenn ja, welche?
Es wird gebeten, die Frage aufgeschlüsselt nach Kreisen bzw. kreisfreien Städten und Standorten zu beantworten.

Antwort:
Auf die Anlage 1 wird verwiesen.

2. Lagen für alle unter 1) genannten Entscheidungen aktuelle Schulentwicklungspläne vor?
Wenn nein, aus welche Kreisen bzw. kreisfreien Städten wurden keine aktualisierten Schulentwicklungspläne vorgelegt?
Auf welcher Grundlage wurde alternativ entschieden?

Antwort:
Auf die Spalten „Schulentwicklungsplan“ und „Grundlage der Entscheidung“ in der Anlage 1 wird verwiesen.

3. Sind
a) Schulschließungen oder
b) Schulzusammenlegungen
zum Schuljahresbeginn 2015/2016 geplant?
Wenn ja, welche?
Es wird gebeten, die Frage aufgeschlüsselt nach Kreisen bzw. kreisfreien Städten und Standorten zu beantworten.

Antwort:
Auf die Vorbemerkung und die Anlage 2 wird verwiesen.

4. Haben die unter 3) genannten Entscheidungen aktuelle Schulentwicklungspläne zur Grundlage?Wenn nein, welche Standorte sind betroffen und auf welcher Grundlage wurde entschieden?
Es wird gebeten, die Frage aufgeschlüsselt nach Kreisen bzw. kreisfreien Städ- ten und Standorten zu beantworten.

Antwort:
Auf die Spalten „Schulentwicklungsplan“ und „Grundlage der Entscheidung“ in der Anlage 2 wird verwiesen.

Auflösungen und Organisatorische Verbindungen von Schulen zum Schuljahr 2014/15

Schuljahr 2014/2015
KreisSchuleErläuterungSchulent-
wicklungs-
plan
Grundlage der Entscheidung
FlensburgSchule am CampusAuflösungNeinDie Schule konnte bereits zwei Jahre kein 5. Schuljahr einrichten, da keine Anmeldungen vorlagen. Auf dieser Grundlage erfolgte die Auflösung
DithmarschenSchule am Wattenmeer, Friedrichskoog
Marschenschool, Kronprinzenkoog
Organisatorische VerbindungJa
NordfrieslandGrundschule am Nordkamp mit Primarhaus Morsum, Sylt, OT Westerland
Grundschule mit Förderzentrumsteil St. Nicolai, OT Westerland
Organisatorische VerbindungNeinZugrunde gelegt wurden aktuelle Zahlen, die in Vorbereitung der für 2014 vorgesehenen Schulentwicklungsplanung des Kreises erfasst worden sind
PlönGrund- und Regionalschule Wilhelminenschule, Preetz
Friedrich-Ebert-Schule, Preetz
Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule, Preetz
Auflösung durch Teilung und organisatorische Verbindung:
GS-Teil mit der Friedrich-Ebert-Schule; RegS-Teil mit der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule
Ja
Schleswig-FlensburgStapelholmschule, Regionalschule, Erfde
Geestlandschule Gemeinschaftsschule, Kropp
Auflösung durch Teilung und organisatorische Verbindung:
GS-Teil mit der Grundschule des Schulverbandes Stapelholm in Erfde;
RegS-Teil mit der Geestlandschule, Kropp
Ja
Förderzentrum Tarp
Alexander-Behm-Schule, Gemeinschaftsschule, Norderstedt
Organisatorische VerbindungJa
SegebergGemeinschaftsschule Ossenmoorpark, Norderstedt
Horst-Embacher-Schule, Gemeinschaftsschule, Norderstedt
Organisatorische Verbindung zum 01.02.2015Ja
SteinburgGrundschule Hennstedt
Grundschule des Schulverbandes Brokstedt und Umgebung in Brokstedt
Organisatorische VerbindungJa

 

Auflösungen und Organisatorische Verbindungen von Schulen zum Schuljahr 2015/16

Schuljahr 2015/2016
KreisSchuleErläuterungSchulent-
wicklungs-
plan
Grundlage der Entscheidung
KielTimm-Kröger Grund- und Regionalschule
Friedrich-Junge-Gemeinschaftsschule
Organisatorische Verbindung geplantNeinOrganisatorische Verbindung aufgrund der absehbar dauerhaften Unterschreitung der Mindestgröße
LübeckGrundschule Groß Streinrade
Gotthard-Kühl-Schule, Gemeinschaftsschule
Organisatorische Verbindung geplantNeinOrganisatorische Verbindung aufgrund der absehbar dauerhaften Unterschreitung der Mindestgröße
DithmarschenGrundschule Eddelak
Grundschule Buchholz-Kuden
Organisatorische Verbindung zum 01.02.2016 geplantJa
Förderzentrum Dithmarschen-Süd, Brunsbüttel
Christian-Bütje-Schule, Förderzentrum Meldorf
Organisatorische Verbindung geplant
Herzogtum-LauenburgWeingartenschule GS mit Förderzentrum, Lauenburg/Elbe
Pestalozzischule, Förderzentrum, Ratzeburg
Organisatorische Verbindung des Förderzentrums der Weingartenschule mit der Pestalozzischule geplantJa
OstholsteinHeinrich-Harms-Schule Hitzfeld, Gemeinschaftsschule
Wilhelm-Wisser-Schule, Gemeinschaftsschule Eutin
Organisatorische Verbindung geplantJa
SegebergGemeinschaftsschule am Marschweg, Kaltenkirchen
Erich-Kästner-Schule, Gemeinschaftsschule, Kaltenkirchen
Organisatorische Verbindung geplantJa

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *