Sven Krumbeck Blog

„Theater auf wackligen Beinen“

Kiel, 16.11.2016

Zur Veröffentlichung des Kulturberichts durch Kulturministerin Anke
Spoorendonk äußert sich der kulturpolitische Sprecher der Piratenfraktion,
Sven Krumbeck:

„Mit ihrem Konzept hat Frau Spoorendonk die schleswig-holsteinische Kultur
auf einen guten Weg gebracht. Zu nennen sind hier vor allem das Programm
‚Kultur trifft Schule – Schule trifft Kultur‘ und die Einrichtung eines digitalen
Landesarchivs.

Die 20 Millionen Euro vom Bund zeigen, dass sich die Mühe lohnt – und das
hoffentlich weitere Investitionen folgen werden. Trotzdem läuft nicht alles rund
in der hiesigen Kulturpolitik.

Zum Beispiel hat das Schleswiger Theater noch immer keine neue Heimat. Das
Kulturministerium muss handeln, sonst droht ein Schicksal wie bei der
Neulandhalle in Dithmarschen. Es ist an der Zeit, das ewige Hin und Her in
Schleswig zu beenden und dem Landestheater endlich eine dauerhafte
Spielstätte zu ermöglichen.“

About 

0 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *